Verschleißreduzierende OberflächenbehandlungVerschleißreduzierende OberflächenbehandlungEine spezielle Wärmebehandlung des Pumpengehäuses verbessert die Gleiteigenschaften und minimiert den Verschleiß.
SelbstentlüftungSelbstentlüftungDie Entlüftung zwischen Druck- und Saugseite beginnt unmittelbar an der Gleitringdichtung. So ist auch bei vertikaler Aufstellung sichergestellt, dass Luftpolster durch das Medium in die Entlüftungsleitung verdrängt werden.
Schutz vor ÜberdruckSchutz vor ÜberdruckInnenliegendes Überströmventil dient zum Schutz vor Überdruck bei Bedienungsfehler auf Seite der Anlage.
Herausnehmbare FlanschhülseHerausnehmbare FlanschhülseAlle rotierenden Teile wie Lager, Dichtung und Ausgleichszylinder sind in der Flanschhülse vormontiert. Die Flanschhülse kann zur einfachen Montage, Demontage und Wartung entnommen werden.

KRAL Schraubenspindelpumpen Baureihe L

Unsere Mitteldruckpumpe

Robust, verschleißarm und wartungsfreundlich
Übersichtliche Auswahl, einfacher Betrieb. Von der kleinsten bis zur größten Baugröße gibt es die Schraubenspindelpumpe der Baureihe L durchgängig mit Top- und Inlineflanschen. Sicheres Anlaufen, minimierter Verschleiß und Wartungsfreundlichkeit vereinfachen den Betrieb.

Zum Serienprogramm

Betrieb, Werkstoffe, Zubehör

  • Fördermengen: 5 bis 200 l/min
  • Max. Druck: 63 bar
  • Temperaturbereich: -20 °C bis 180 °C, Magnetkupplung bis 300 °C
  • Gehäuse: Sphäroguss EN-GJS-400
  • Spindeln: Stahl, nitriert
  • Abnahmen: ABS, BV, CCS, DNV, LRS, MRS, NK, RINA, KR
  • ATEX: II 2 GD b/c Gruppe II, Kategorie 2
  • Heizung: Elektrisch, Dampf- und Medienheizung

Die Schraubenspindelpumpe der Baureihe L im KRAL Programm

Die KRAL Schraubenspindelpumpe der Baureihe L erweitert den von der Baureihe K bedienten Druckbereich über 16 bar bis 63 bar. Damit liegt die Baureihe L als Mitteldruck-Schraubenspindelpumpe zwischen den KRAL Baureihen K und C. In Standardanwendungen kann die Baureihe L eine preisgünstige Alternative zur Baureihe CG sein.

Die Schraubenspindelpumpe der Baureihe L ist eine Weiterführung für Hochdruckanwendungen in der Marine. Sie hat ein Gehäuse aus Sphäroguss und ist deshalb an Bord von Schiffen zugelassen.

Außer bei der Magnetkupplung verfügt die Schraubenspindelpumpe der Baureihe L über ein abgedichtetes, lebensdauergeschmiertes, außen liegendes Kugellager, welches nicht vom Fördermedium belastet wird und wartungsfrei ist.

Servicefreundlichkeit

Die Hauptspindel der Baureihe L kann gemeinsam mit dem Dichtungsgehäuse entnommen werden, da alle rotierenden Teile in der Flanschhülse vormontiert sind. Dadurch sind Montage, Demontage und Wartung besonders einfach.

In der KRAL Baureihe L kommen lebensdauergeschmierte, außen liegende Kugellager zum Einsatz. Hochtemperaturbeständige Dichtscheiben aus einer Fluorkautschuk-Mischung (FKM) verhindern ein Auswaschen. Das erhöht die Lagerlebensdauer und reduziert die Wartungskosten.

Durch die innovative, einteilige Gehäusekonstruktion gehören druckseitige Leckagen der Vergangenheit an.

Ihre Vorteile

  • Wartungsfreundlich
  • Verschleißarm
  • Durchgängig mit Top- und Inlineflanschen für jede Baugröße
  • Technische Daten
    Technische Daten5-1015-2632-5455-85
    Qth (1450 min-1, 0 bar)l/min5-1015-2632-5455-85
          
    Max. Druck Druckflanschbar63636363
          
    Temperatur max. Fördermedium °C    
    mit Radialdichtring NBR 90909090
    mit Radialdichtring FKM 150150150150
    mit Gleitringdichtung Standard 150150150150
    mit Gleitringdichtung Hartstoff 180180180180
    mit Magnetkupplung  300300300300
          
    Viskositätmm²/s    
    min. 1,11,11,11,1
    max. 7.0007.0007.0007.000
          
    Max. Druck Saugflansch bar    
    mit Radialdichtringen 1,51,51,51,5
    mit Gleitringdichtung Standard 6666
    mit Gleitringdichtung Hartstoff 10101010
    mit Gleitringdichtung entlastet
          Bauform LFI/LFT/LFW/LVI/LVT
          Bauform LFM
     
    20
    6

    20
    6

    20
    6

    20
    6
    mit Magnetkupplung 
          Bauform LFI/LFT/LFW/LVI/LVT
          Bauform LFM
     
    20
    6
     
    20
    6
     
    20
    6
     
    20
    6
  • Bauformen
    Flansch-Schraubenspindelpumpe LFI

    Universalpumpe für horizontale Aufstellung.

    Schraubenspindelpumpe LFT

    Für horizontale Aufstellung.

    Sockel-Schraubenspindelpumpe LVI

    Ideal für enge Aufstellorte oder wenn für große Pumpen wenig Platz zur Verfügung steht.

    Sockel-Schraubenspindelpumpe LVT

    Platzsparende, vertikal aufstellbare Pumpe.

  • Betriebsanleitungen
Back Serienpumpen inkl. 3D-Download-Paket