• Schraubenspindelpumpen von KRAL schwefelarme Kraftstoffe IMO 2020 KRAL Pumpen sind speziell behandelt und können schwefelarme kraftstofföle verarbeiten

IMO-Vorschriften 2020

Wie Sie die neuen IMO-Vorschriften einhalten

Was ändert sich mit der neuen weltweiten Schwefelbegrenzung?

Um die Schwefeloxid-Emissionen von Schiffen deutlich zu reduzieren, hat die Internationale Seeschifffahrts-Organisation (IMO) ab 2020 eine weltweite Begrenzung für den Schwefelgehalt in Kraftstoffen auf Schiffen auf 0,5 % gesetzt.

Was bedeutet dies für Schiffe mit Kraftstoffpumpen?

Schiffe werden Kraftstoffe nutzen müssen, die einen Schwefelgehalt von nicht mehr als 0,5 % statt dem aktuellen Grenzwert von 3,5 % aufweisen. Schwefel ist wichtig für die Schmierfähigkeit von Kraftstoffen. Pumpen müssen zukünftig in der Lage sein, Kraftstoffe mit niedrigem Schwefelgehalt, das heißt, mit geringer Viskosität und damit geringerer Schmierung zu verarbeiten. Die Viskosität sinkt auf 1,1 cSt und der Kraftstoff hat geringere Schmierfähigkeiten, was Schäden an der Pumpe verursacht.

KRAL Pumpen sind in der Lage, Kraftstoffe mit niedrigem Schwefelgehalt zu verarbeiten. Als Partner von internationalen Unternehmen spielt KRAL eine wichtige Rolle bei der Auswahl der passenden Pumpe. Egal, ob es nur um einen Austausch der Pumpen oder eine vollständige Umstellung auf schwefelarmen Betrieb geht, KRAL kann Sie unterstützen.

Entscheidungen bei der Einhaltung der neuen Vorschriften zum Schwefelgehalt

Schiffseigentümer müssen entscheiden, ob sie in Verbindung
mit Abgasreinigungsanlagen weiterhin Schweröl verwenden,
oder ganz auf schwefelarme Destillate wechseln.

0,1 % und 0,5 % Schwefelgehalt
  • Kraftstoff verliert Schmierfähigkeiten
  • Unterschiedliche Kraftstoffqualitäten je nach Mischung und Lieferant

Die Lösung von KRAL
Besondere Oberflächenbehandlung von Spindeln und Gehäusen 

MDO (DMA, DMX), DMA (DMB)
  • Bewährter Kraftstoff und allgemein verfügbar
  • Viskosität sinkt auf 1,1 cSt mit schlechterer Schmierfähigkeit

Die Lösung von KRAL
Jede KRAL Pumpe kann diese Kraftstoffe verarbeiten

Schweröl 3,5 % mit Scrubber
  • Günstigerer Kraftstoff und schnelle Amortisation
  • Muss Kraftstoffe mit hoher Viskosität ohne Leckage verarbeiten

Die Lösung von KRAL
Hermetisch dichte Pumpen mit Magnetkupplung

Um Kosten und Lieferzeiten bei Low-Sulfur-Anwendungen zu optimieren, hat KRAL sein Portfolio durch ein Serienprogramm erweitert.
Dank gezielter Standardisierung bei der Herstellung der Pumpen kann die bekannte Verlässlichkeit und hohe Qualität von KRAL mit Preisvorteilen
und kürzeren Lieferzeiten angeboten werden.

► Download Pumpendaten

Ihr Download-Paket umfasst:

  • Betriebsdatenblatt
  • 3D-Modell
  • Maßblatt
  • Produktinformationsblatt

KRAL Schraubenspindelpumpen sind die erste Wahl bei der Verarbeitung von schwefelarmen Kraftstoffen und bieten optimale Verlässlichkeit im Betrieb.

Back Serienpumpen inkl. 3D-Download-Paket