Print

Von der CK über die CL zur CG.

KRAL Schraubenspindelpumpen - Baureihe C.

Aufgrund ihrer kurzen Welle ist die Schraubenspindelpumpe Baureihe CK nur mit einer Radialwellendichtung erhältlich. Die Schraubenspindelpumpe CK hat innenliegende Lager und kommt meist als vertikale Behälterpumpe zum Einsatz.

1 Radialwellendichtring.
Die Schraubenspindelpumpe Baureihe CK ist nur mit einem Radialwellendichtring erhältlich.

Die Schraubenspindelpumpe Baureihe CL kann dank des längeren Spindelsatzes mit unterschiedlichen Wellendichtungen ausgestattet werden. Es sind auch externe Kugellager möglich. Diese Pumpenlinie wird als horizontale oder vertikale Fußpumpe oder Flanschpumpe sowie als vertikale Behälterpumpe eingesetzt.

1 Längerer Spindelsatz.
Dank des längeren Spindelsatzes sind optional auch externe Kugellager erhältlich. 

2 Dichtungsgehäuse.
Je nach Betriebsanforderungen sind für die Baureihe CL unterschiedliche Wellendichtungen möglich.

Bei der CL-Schraubenspindelpumpe handelt es sich um die Einschubpumpe, die in der Baureihe CG verwendet wird. Die unterschiedlichen Gehäuseoptionen ermöglichen eine enorme Flexibilität bei den Flüssigkeitsanschlüssen. An CG-Schraubenspindelpumpen kann optional ein externes Überströmventil angebracht werden.

1 Flexible Verbindungen.
Wenn das Außengehäuse der Schraubenspindelpumpe aus Stahl besteht, ist fast jede Lage, Richtung, Größe sowie Art und Einstufung des Flansches möglich. Sie kann optimal auf jede Installationssituation angepasst werden.

2 Externes Überströmventil.
Das Überströmventil stellt sicher, dass die Flüssigkeit bei Überdruck umgeleitet wird.

3 Gehäusevarianten.
Je nach Betriebsanforderungen sind die Schraubenspindelpumpen der Baureihe CG mit Gehäusen aus Gusseisen oder Stahl erhältlich.

 

KRAL AG | Bildgasse 40 | Industrie Nord | 6890 Lustenau | Österreich

Newsletter Anmeldung