Hören Sie es auch? Schraubenspindelpumpe versus Zahnradpumpe.

Die Lautstärke ist ein entscheidender Unterschied.

Schraubenspindelpumpen fördern Flüssigkeiten wesentlich leiser als Zahnradpumpen. 
Denn Lärm ist in vielen Situationen störend, in manchen sogar gesundheitsschädlich.

Welche Unterschiede gibt es noch? Das werden wir oft gefragt.

Hier sind die wichtigsten für Sie zusammengefasst:
 

Schraubenspindelpumpen.Zahnradpumpen.
Medienschonende Förderung auch bei hoher Drehzahl.
 ➔ Hocheffizient.
Durch die Quetschung kann die Flüssigkeit geschädigt werden. Deshalb werden Zahnradpumpen meist nur mit niedriger Drehzahl betrieben.
➔ Leistungsschwach. Ineffizient.
Pulsationsarme, kontinuierliche Förderung.
➔ Ruhiger und leiser Betrieb.
Durch die Pulsationen ist keine homogene
Förderung möglich.
➔ Es vibriert und ist laut.
Minimale Abnützung durch gleichmäßige Förderströme.
➔ Anlagenkomponenten werden geschont.
➔ Langlebig und preisgünstig.
Unausgeglichene Kräfte erhöhen den Verschleiß.
➔ Anlagenkomponenten werden geschädigt.
➔ Hohe Kosten entstehen.

Schraubenspindelpumpen fördern Flüssigkeiten mit unterschiedlichen Qualitäten und Viskositäten.
Das macht sie flexibel einsetzbar – in vielen verschiedenen Anwendungen.
 

Und, sind Sie schon überzeugt?
Oder möchten Sie noch mehr darüber erfahren?

Egal wie, melden Sie sich bei uns.
Nicole Eienbach: n.eienbach@kral-nospam.at

Back