Print

Pumpenmodule für Umspannplattformen.

Einzigartige und kundenspezifische Lösungen.

Anpassung nach Kundenwunsch, Detail Engineering.

Seit 1950 produzieren wir Pumpen für schmierende Flüssigkeiten. Eine besondere Kompetenz haben wir bei Kraft- und Schmierstoffen. Heute ist das Katalogprogramm umfangreich und so fein abgestuft, dass für viele Anwendungen die genau passende, nicht überdimensionierte Pumpe oder Pumpstation höchster Qualität gefunden wird. Für Transformerplattformen (Umspannplattformen) der Offshore Windparks konstruieren und fertigen wir Module für die Kraft- und Schmierstoffe der Diesel-Stromaggregate und für die Hubschrauber-betankung. Insbesondere bei den Pumpstationen passt die Standard-Katalogware oft nicht. Für solche Anwendungen bieten wir Anpassungen nach Kundenwunsch und übernehmen das Detail Engineering.

Gewicht, Platz.

Bei Ausrüstungen für Offshore-Plattformen sind geringes Gewicht, kleinster Bauraum und leichte Zugänglichkeit wichtig. Wir passen die Module entsprechend den Kundenvorgaben an. Kleine Pumpen werden liegend, große Pumpen stehend eingebaut. Ist es für unsere Kunden vorteilhaft auch größere Pumpen liegend einzubauen, stellen wir sicher, dass die Kupplung abgeschoben werden kann ohne den Motor abzuheben. Die lichten Deckhöhen unter Trägern und Rohrleitungen werden vollständig genutzt, um kleine Bodenabmessungen zu erzeugen. Der Grundrahmen ist nicht stärker ausgeführt als erforderlich, alle Modularten sind für geringes Gewicht optimiert.

Zugänglichkeit.

Für den Betrieb, die Wartung und Instandhaltung muss der Zugang von möglichst wenigen Seiten erfolgen. Wir stellen eine vollständige Zugänglichkeit von möglichst wenig Seiten sicher, beispielsweise von zwei statt vier Seiten.

Normen und Regelwerke.

KRAL Module werden nach Kundenvorgabe nach unterschiedlichen Normen und Standards konstruiert und gebaut. Aufgrund unserer Pumpen für die Öl&Gas-Industrie haben wir Erfahrung mit API. Wir erfüllen die Schweißnorm EN ISO 3834-2 und führen die Verrohrung nach EN 13480 aus, auf Wunsch auch mit ANSI/ASME-Schnittstellen.

Montage.

Um zu vermeiden, dass die Montage wegen fehlender Spezialausrüstung verzögert wird, sind die Haltepunkte der Module so konstruiert, dass man mit einer Spreizung in Längs- oder Querrichtung auskommt. Die Montagefirmen kommen ohne spezielles Hebegeschirr aus. Da Rohrleitungen meist an der Decke und manchmal an der Wand geführt werden, sind die Rohrleitungsanschlüsse der KRAL Module nach oben ausgerichtet.

Ihr persönlicher
KRAL -Ansprechpartner:

Ing. Mag. (FH) Manuel Rüf
Teamleiter Kundencenter
Sonderprojekte und Services
Tel.: +43 / 5577 / 8 66 44 - 295

Kontaktieren Sie uns.

Haben Sie Fragen zu den Pumpenmodulen? Kontaktieren Sie uns!

Bitte füllen Sie alle gekennzeichneten (*) Felder aus.

 

KRAL AG | Bildgasse 40 | Industrie Nord | 6890 Lustenau | Österreich

Newsletter Anmeldung